Futbolli

NEXT MATCH

Vorbericht | 11.03.2020 | 06:44

Dicker Brocken für FSG Burg-Gräfenrode II


Die Zweitvertretung von FSG Burg-Gräfenrode konnte in den letzten zwei Spielen nicht punkten. Mit SKG Albanischer Ver. FB kommt am Sonntag auch noch ein starker Gegner. FSG Burg-Gräfenrode II musste sich im vorigen Spiel SSV Heilsberg II mit 0:6 beugen. Mit einem 3:3-Unentschieden musste sich SKG Albanischer Ver. FB kürzlich gegen KSG 1920 Groß-Karben II zufriedengeben. FSG Burg-Gräfenrode II möchte gegen SKG Albanischer Ver. FB die Scharte des Hinspiels auswetzen, als man mit 1:7 deutlich unterlag.

Der Angriff ist bei FSG Burg-Gräfenrode II die Problemzone. Nur 17 Treffer erzielte das Team von Trainer Daniel Opravil bislang. Der bisherige Ertrag des Heimteams in Zahlen ausgedrückt: zwei Siege, ein Unentschieden und elf Niederlagen. FSG Burg-Gräfenrode II entschied kein einziges der letzten neun Spiele für sich.

SKG Albanischer Ver. FB präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf überaus torhungrig. Bereits 72 geschossene Treffer gehen auf das Konto der Elf von Coach Avdush Aliju. Der Gast wartet mit einer Bilanz von insgesamt zwölf Erfolgen, zwei Unentschieden sowie zwei Pleiten auf. Mit dem Gewinnen tat sich SKG Albanischer Ver. FB zuletzt schwer. In drei Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Die Spielzeit von FSG Burg-Gräfenrode II war bislang von großer Defensivnot geprägt. Kann FSG Burg-Gräfenrode II den Schalter ausgerechnet im nächsten Spiel umlegen, zählt SKG Albanischer Ver. FB doch zu den torgefährlichsten Mannschaften der Liga? Ob das Spiel so eindeutig endet, wie die Tabelle vermuten lässt? FSG Burg-Gräfenrode II schafft es mit sieben Zählern derzeit nur auf Platz 13, während SKG Albanischer Ver. FB 31 Punkte mehr vorweist und damit den zweiten Rang einnimmt.

Aufgrund der Tabellensituation und der aktuellen Formkurve geht SKG Albanischer Ver. FB als Favorit ins Rennen. FSG Burg-Gräfenrode II muss alles in die Waagschale werfen, um gegen SKG Albanischer Ver. FB zu bestehen.



Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 11.03.2020 um 06:44 Uhr automatisch generiert)

LAST MATCH

Kromm rettet Punkt in letzter Minute



KLC Friedberg Gr.2: SKG Albanischer Ver. FB – KSG 1920 Groß-Karben II, 3:3 (2:0), Friedberg (Hessen)


Das Spiel vom Sonntag zwischen SKG Albanischer Ver. FB und der Reserve von KSG 1920 Groß-Karben endete mit einem 3:3-Remis. Bereits im Vorfeld hatte einiges für ein Aufeinandertreffen zweier ebenbürtiger Teams gesprochen. Das Endergebnis bestätigte schließlich diese Einschätzung. Das Hinspiel hatte SKG Albanischer Ver. FB deutlich mit 7:0 gewonnen.

Die Elf von Avdush Aliju ging durch Jeton Visoka in der 30. Minute in Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Lumni Reshani das 2:0 nach (45.). Anstelle von Batuhan Yigin war nach Wiederbeginn Habtom Semere Bahta für KSG 1920 Groß-Karben II im Spiel. SKG Albanischer Ver. FB konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei der Heimmannschaft. Sead Cerimi ersetzte Reshani, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Für das 1:2 von KSG 1920 Groß-Karben II zeichnete Andreas Kromm verantwortlich (72.). Die komfortable Halbzeitführung von SKG Albanischer Ver. FB hielt nicht bis zum Abpfiff, denn David Meides schoss den Ausgleich in der 80. Spielminute. Für das 3:2 zugunsten von SKG Albanischer Ver. FB sorgte dann kurz vor Schluss Visoka, der SKG Albanischer Ver. FB und die Fans von einer Spitzenplatzierung träumen ließ (89.). Kromm, der in der 90. Minute erfolgreich war, sorgte mit seinem Treffer kurz vor dem Spielende für den Ausgleich. Schließlich gingen SKG Albanischer Ver. FB und KSG 1920 Groß-Karben II mit einer Punkteteilung auseinander.

Die Offensive von SKG Albanischer Ver. FB in Schach zu halten ist kein Zuckerschlecken. Auch KSG 1920 Groß-Karben II war in diesem Spiel mehrmals überfordert. Bereits 72-mal schlugen die Angreifer von SKG Albanischer Ver. FB in dieser Spielzeit zu. Nur zweimal gab sich SKG Albanischer Ver. FB bisher geschlagen. SKG Albanischer Ver. FB erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Große Sorgen wird sich Sam Durmus um die Defensive machen. Schon 37 Gegentore kassierte KSG 1920 Groß-Karben II. Mehr als 2 pro Spiel – definitiv zu viel. Elf Siege, zwei Remis und vier Niederlagen haben die Gäste momentan auf dem Konto. In den letzten fünf Partien rief KSG 1920 Groß-Karben II konsequent Leistung ab und holte zwölf Punkte.

Mit diesem Unentschieden verpasste SKG Albanischer Ver. FB die Chance, sich von einem direkten Konkurrenten abzusetzen. Auch in der Tabelle behält SKG Albanischer Ver. FB den zweiten Platz.

Nächster Prüfstein für SKG Albanischer Ver. FB ist die Zweitvertretung von FSG Burg-Gräfenrode (Sonntag, 13:00 Uhr). KSG 1920 Groß-Karben II misst sich am selben Tag mit KSG Bönstadt (15:00 Uhr).



Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 08.03.2020 um 20:45 Uhr automatisch generiert)



Albanischer Verein Wetterau e.V.

 

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts „Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung (AO).

 

Kontakto kryesin e shoqates

 

Altin Hamiti

Wintersteinstrasse 7

61169 Friedberg

 

T.  +49 162 430 434 5

E.  info@albanischer-verein-wetterau.de

W. www.albanischer-verein-wetterau.de